BIOgärtnern

Das Biogärtnern ist die effektivste Methode, um unser eigenes Gartenreich in einen gesunden und stabilen Lebensraum zu verwandeln – und dies nicht nur beim Anbau von Kräutern, Gemüse und Obst. Die Biogartenpraxis lässt sich überall anwenden.

“Ich arbei­te wie ein Gärtner
oder ein Weinbauer.
Die Din­ge ent­wi­ckeln sich.” 

Joan Miro
Orchidee
Nach unse­rem Vor­bild Natur 

Die Biogartenpraxis für ein gutes Leben 

Ganz gleich, wie klein unser Gar­ten (oder Bal­kon …) auch sein mag, ganz unab­hän­gig davon, ob wir ihn zum Ver­wei­len oder fürs Ern­te­glück nut­zen – die Bio­gar­ten­pra­xis ermög­licht uns die Schaf­fung und den Erhalt eines Gar­ten­pa­ra­die­ses, das unse­re Gesund­heit stärkt und die Natur berei­chert. Dadurch gestal­ten wir auch die Welt unse­rer Kin­der viel bun­ter, span­nen­der und unbeschwerter!

Vie­le Men­schen schreckt der Begriff „Bio­gärt­nern“ ab – er hört sich nach kom­pli­zier­ter und anstren­gen­der Arbeit an – und außer­dem, wer will schon einen Gar­ten vol­ler Gemü­se haben?! Doch so ist es nicht! Um jeder Art Gar­ten in einen Bio­gar­ten zu ver­wan­deln, braucht kein Gar­ten­mensch auch nur das kleins­te Stück Gar­ten­land und nicht eine sei­ner Pflan­zen auf­zu­ge­ben! Die Art und Wei­se, wie er sei­nen Gar­ten pflegt, wird sich verändern.

Grund­la­ge die­ser Metho­de sind die natür­li­chen Kreis­läu­fe und Wech­sel­wir­kun­gen, die auch den Ablauf aller Gar­ten­ar­bei­ten im Jah­res­lauf beein­flus­sen. Der Gar­ten­bo­den wird zum Mit­tel­punkt, mit dem Ziel, ihn auf­zu­wer­ten und das Leben dar­in zu schüt­zen und zu stär­ken. So las­sen sich allen Pflan­zen opti­ma­le Wachs­tums­be­din­gun­gen besche­ren. Ein­fa­che Maß­nah­men bewir­ken eine hohe Wider­stands­kraft aller Pflan­zen, dies ganz ohne die Anwen­dung schäd­li­cher Mit­tel. Beson­ders ihre Stand­ort­an­sprü­che und Wachs­tums­zy­klen wer­den dabei berück­sich­tigt. Statt gegen die Natur zu arbei­ten, machen wir sie beim Bio­gärt­nern zu unse­rer Ver­bün­de­ten und stär­ken so auch sie. Und wir laden „Nütz“linge ein, die uns vie­le Sor­gen um unse­re Pflan­zen abneh­men. Hier­für bie­ten wir ihnen klei­ne Hil­fen und unse­ren gesun­den Lebens­raum Gar­ten an. Unser Gar­ten­er­folg wird uns dafür beloh­nen, ent­spann­ter Gärt­nern bedeu­tet es allemal!

Ein Bio­gar­ten lässt sich über­all anle­gen – auf rie­si­gen Grund­stü­cken, in Stadt­gär­ten und Hin­ter­hö­fen, auf Bal­kon und Ter­ras­se – selbst in einem Blu­men­kü­bel. Bei mei­ner Bera­tung für Ihre Bio­gar­ten­pra­xis und für die Pla­nung Ihres Bio­gar­tens berück­sich­ti­ge ich:

Ger­ne unter­stüt­ze ich Sie mit einem umfang­rei­chen, genau auf Ihren Gar­ten zuge­schnit­te­nen Gar­ten­pfle­ge­plan für den gesam­ten Jah­res­lauf. Wir kön­nen die­sen Plan auch gemein­sam erstellen.

Es gibt auch die Mög­lich­keit, in einem pri­va­ten Gar­ten­pra­xis­kurs alle Ihre ganz indi­vi­du­el­len „Bio­gar­ten­fra­gen“ direkt vor Ort in Ihrem Gar­ten zu behandeln.

Blumen Trenner
Nach und nach sol­len es mehr werden 

Eine Einladung zu meinen Blogbeiträgen 

Dies ist mein letz­ter „Gar­ten­ge­dan­kentext“, den ich für mei­ne neue Web­sei­te schrei­be – und das zu einem wei­te­ren Lieb­lings­gar­ten­the­ma, bei dem ich nur zwei Chan­cen habe: Chan­ce Nr. 1: Ich sit­ze tage- und näch­te­lang da und ver­su­che – bestimmt ohne Erfolg – mei­nen Hang zum Aus­schwei­fen in über­schau­ba­re Sät­ze zu packen. Dies wür­de aller­dings nicht all­zu sehr nut­zen, denn es gibt zu jedem Bio­gar­ten­the­ma viel zu viel! zu sagen. Chan­ce Nr. 2: Ich gestal­te die viel­fäl­ti­gen Aspek­te, die wir beim Bio­gärt­nern berück­sich­ti­gen, zu zukünf­ti­gen Blog­bei­trä­gen, die ich dann ja wie­der­um etwas län­ger aus­fa­bu­lie­ren kann. Ja, Chan­ce Nr. 2 gefällt mir am besten.

Beim Bio­gärt­nern erle­ben wir unse­ren Gar­ten­raum als leben­di­ges Sys­tem, in dem alles mit­ein­an­der ver­bun­den ist und sich gegen­sei­tig bedingt. Grund­sätz­lich kön­nen wir nir­gend­wo dar­in „Eins vom Andern“ tren­nen. Doch um das gro­ße Gan­ze zu begrei­fen und ihm gemäß ent­schei­den zu kön­nen, ist es wich­tig, alle ein­zel­nen „Gar­ten­aspek­te“ ganz genau zu stu­die­ren. Und je mehr wir sie ver­ste­hen, umso mehr wer­den wir vom Bio­gärt­nern mit all‘ sei­nen logi­schen Hand­lun­gen zum Woh­le des gro­ßen Gan­zen über­zeugt sein. Boden­kun­de * Pflan­zen­kun­de * Kli­ma- und Wet­ter­kun­de * die Ernäh­rung und Stär­kung und Gesund­erhal­tung unse­rer Pflan­zen * die För­de­rung der Boden­frucht­bar­keit * die Nütz­lin­ge, die wir her­bei­ru­fen wollen …

Ja, wie gesagt – tol­le The­men für Gar­ten­blog­bei­trä­ge, mit denen ich Sie näher infor­mie­ren und inspi­rie­ren möch­te. Je nach­dem, wann Sie die­se Sei­te hier besu­chen, habe ich viel­leicht ja auch schon den einen oder ande­ren (viel­leicht auch zu einem ande­ren The­ma) geschrie­ben. Ich wün­sche Ihnen dann viel Freu­de beim Lesen und vie­le Ideen und Inspi­ra­tio­nen für Ihr gutes Leben in Ihrem eige­nen Garten!

Laden Sie sich freund­li­che Gesell­schaft ein 

Möglichkeiten für mehr Natur im Garten 

Hier fin­den Sie einen Über­blick dar­über, wie Sie die Natur in Ihrem Gar­ten stär­ken können: 
Mit Mag­Mell in Ihrem Gar­ten und mit Mag­Mell on tour 

Gartenkurse, Workshops und Vorträge zum Thema 

Hier fin­den Sie detail­lier­te Infor­ma­tio­nen zu mei­nem aktu­el­len Ver­an­stal­tungs­pro­gramm. Bit­te beach­ten Sie, dass ich im Lau­fe der Mona­te noch zusätz­li­che Ver­an­stal­tun­gen anbie­ten wer­de. Sie fin­den hier auch Infor­ma­tio­nen über inter­es­san­te Ver­an­stal­tun­gen, die zwar bereits statt­ge­fun­den haben, die ich jedoch auch in Zukunft immer wie­der durch­füh­ren werde. 

MagMell – alles für die bestmögliche Anlage, Pflege und Entwicklung Ihres Gartens 

Zum Anzei­gen des Kon­takt­for­mu­lars muss Goog­le reCAP­T­CHA gela­den wer­den.
Goog­le reCAP­T­CHA Datenschutzerklärung

Goog­le reCAP­T­CHA laden

MagMell Gartenberatung und Gartenplanung Saarbrücken

Teilen Sie diese Seite 

mit anderen Gartenbegeisterten. 

MagMell Gartenkurse Gartenberatung Gartenplanung Saarbrücken