GemeinschaftsgartenGemeinschaftsgarten




Gemeinschaftsgarten

 


„Erst der Enthusiasmus,
dann erst der Fleiß."

Stefan Zweig





Eine Gartenberatung in Ihrem Gemeinschaftsgarten ermöglicht es Ihnen, das gesamte Gelände optimal anzulegen. Hauptziel ist es dabei, allen Beteiligten Raum für ihre Vorstellungen, Wünsche und Ansprüche zu bieten und gleichzeitig eine attraktive Gesamtanlage zu schaffen.

Erweitert wird die Planungsberatung durch die Bildung einer Planungsgruppe, eine intensive Nutzungsanalyse des Geländes und die Suche nach einer ausgewogenen Anordnung der einzelnen Nutzungsbereiche.
Nach der Entscheidung für die Anwendung unterschiedlicher oder einheitlicher Stilmittel und Baustoffe entwickeln wir gemeinsam ein Gestaltungskonzept für die Gesamtanlage.

Viele Soziologen (und einige Philosophen) betonen, dass wir uns mitten im Zeitalter des Individualismus befinden und dadurch tief greifende gesellschaftliche Umbrüche erleben. Schon der Begriff „Gemeinschaft" kann die Gemüter spalten. Die einen sehen darin ein überlebtes (und nie erreichtes) Ideal, andere halten den Menschen grundsätzlich für nicht gemeinschaftsfähig. Und wieder andere betonen die Chance, die die Aufwertung des einzelnen Lebens für ein friedliches Miteinander bietet.

Der Begriff „Gemeinschaftsgarten" sagt es schon: ein Garten wird von einer Gemeinschaft, also mehreren „Parteien" genutzt. Dies kann ein Garten in einem Mehrfamilienhaus sein oder aber dadurch geschehen, dass zwei oder mehrere nebeneinander liegende Grundstücke im Hinblick auf eine gemeinsame Nutzung gestaltet werden.

So gibt es z.B. die Möglichkeit, durch eine gemeinsame Bepflanzung der Grundstücksgrenzen oder durch eine gut durchdachte Strukturierung, die den gesamten Raum einbezieht, alle „Parzellen" optisch weitläufiger und großzügiger erscheinen zu lassen. Gerade auf sehr kleinen Grundstücken kann es von Vorteil sein, bestimmte Bereiche zur gemeinsamen Nutzung (Spielen, Feiern, Wasser ....) anzulegen, da für alles zusammen im einzelnen Garten kein Raum besteht.

Doch Achtung! Jede „Partei" sollte unbedingt einen ganz privaten Rückzugsbereich auf dem eigenen Grundstück haben, ihr eigenes „Königreich" ...